ASF Thüringen

04.05.2020 in Soziales

ASF unterstützt den Appell ‚Corona-Elterngeld‘

 

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) unterstützt ausdrücklich den Appell für die Einführung eines Corona-Elterngelds. Wir sehen mit großer Sorge auf die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen, die durch die Corona-Krise und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie hervorgerufen werden. Mühsam erkämpfte Erfolge bei der Gleichstellung der Geschlechter oder der Verringerung sozialer Unterschiede sind bedroht durch eine Politik, der ein zutiefst reaktionäres Verständnis über die Rolle von Frauen und die Rechte von Kindern zugrunde liegt.

Besonders von Frauen wird erwartet, dass sie sich beruflich einschränken, Lohneinbußen hinnehmen und Karrierechancen sausen lassen, um die jetzt notwendige häusliche Betreuung der Kinder zu übernehmen. Familien und Alleinerziehende sind im Home Office, aber auch in der beruflichen Präsenzpflicht in der jetzigen Situation nicht nur vor enorme Herausforderungen gestellt, sie sind an der Grenze der Belastbarkeit. Wir sehen es als unsere Pflicht an, Frauen und Kinder, Eltern und Familien sehr viel stärker als bisher in das Blickfeld der Politik zu rücken.
Wir werden auch parteiintern auf unsere Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger einwirken, dass die im Appell ‚Corona-Elterngeld‘ geforderten Maßnahmen umgesetzt werden.

In Kurzfassung sind dies:

  • bundesweites Programm, das Eltern Arbeitszeitentlastung bei gleichzeitiger Arbeitsplatzsicherheit und finanzieller Absicherung bietet (Corona-Elterngeld); Höhe des Corona-Elterngeldes soll sich an der Höhe des Kurzarbeitergeldes orientieren
  • Bundesländer und Kommunen sind aufgefordert Kita- und Hortgebühren rückwirkend ab dem Tag der Schließung auszusetzen
  • ab sofort Schrittweise Öffnung der Betreuungseinrichtungen (Kitas, Grundschulen, Horte)

Eine ausführliche Darstellung der von den Verfasser*innen des Appells geforderten Maßnahmen sind hier nachzulesen. Wir rufen dazu auf, diesen Appell zu unterschreiben, zu unterstützen und zu verbreiten.

 
 

14.07.2015 in Soziales

Startschuss für mehr Vereinbarkeit - das neue ElterngeldPlus

 

Zum Start des neuen ElterngeldPlus spricht Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit Müttern und Vätern über verbesserte Möglichkeiten der Vereinbarkeit

 
 

01.06.2015 in Soziales

"Altersarmut kann jede Frau treffen": ASF Jena/ SHK diskutiert und sucht nach Lösungen

 
Melanie Pesch, Vorsitzende der ASF Jena/ SHK (Foto: SPD Jena)

Die ASF Jena/ Saale-Holzland hat sich in ihrer letzten Sitzung mit dem Thema „Frauen und Rente: Die größten Risiken für Altersarmut“ beschäftigt.

 
 

08.05.2015 in Soziales

SPENDENAUFRUF: Hilfe für Frauen und ihre Familien in NEPAL

 
Die Menschen in Nepal brauchen unsere Unterstützung. (Foto: Marie-Schlei-Verein)

Die ASF Thüringen unterstützt den Spendenaufruf des Marie-Schlei-Vereins. der verein arbeitet seit 15 Jahren mit der Partnerorganisation Women’s Foundation of Nepal (WFN) vertrauensvoll zusammen.

 
 

23.04.2008 in Soziales

Thüringer ASF informierte über Gewaltschutzgesetz

 
Rechtsanwältin Monika Hofmann

Am 22.04.2008 führte die Thüringer ASF im Erfurter Frauenzentrum eine Veranstaltung zum Gewaltschutzgesetz durch. Die Rechtsanwältin Monika Hofmann, selbst Landesvorstandsmitglied der ASF Thüringen, informierte alle Anwesenden mit ihrem Vortrag ausführlich über das seit Januar 2002 in Kraft getretene Gewaltschutzgesetz.

 
 

Suchen

 
Besucher:83255
Heute:24
Online:1
 

Aktuelle-Artikel

  • ASF Jena/SHK im Bundestagswahlkampf. Mit einer Social-Media-Kampagne und einem Info-Stand beteiligte sich die ASF in Jena am dortigen Bundestagswahlkampf. Unter dem Motto: „ich wähle SPD weil, …“ lag der ...
  • Neuwahl ASF Landesvorstand. In einer der Gründungsstätten der deutschen Sozialdemokratie, im Goldenen Löwen in Eisenach, fand am 02. Oktober 2021 die Landesdelegiertenkonferenz der ASF Thüringen statt. ...
  • Einladung zum Verfassungs-Salon der ASF und ASJ. VERFASSUNGS-SALON: MÄNNER UND FRAUEN SIND GLEICHBERECHTIGT! “Männer und Frauen sind gleichberechtigt”, so steht es schon seit 1949 im Grundgesetz; eine hart erkämpfte ...