ASF Thüringen

23.11.2018 in Gleichstellung

ASF Thüringen überzeugt Parteitag von der Parität

 
Melanie Pesch

Auf Antrag der ASF Thüringen hat sich der Landesparteitag der SPD Thüringen am 11.11.2018 in Arnstadt für die Durchsetzung des „Reißverschlusses“ bei Wahlen ausgesprochen.

 
 

17.10.2018 in Gleichstellung

Keine Taschenspielertricks!

 
ASF-Landesvorsitzende Heidrun Sachse spricht sich gegen die Pläne von Landeschef Tiefensee aus.

„Ich möchte Wolfgang Tiefensee ans Herz legen, sich solcher Taschenspielertricks nicht zu bedienen,“ sagt Heidrun Sachse, die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen. „Während wir begrüßen, dass es endlich eine tatsächliche (AUS)-Wahl bei der Wahl zum geschäftsführenden Landesvorstand gibt, waren wir ziemlich erschüttert, als wir von der Idee des Landesvorsitzenden gelesen haben. 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechtes und 30 Jahre nach Einführung der Quote wäre eine solche Konstellation ein Rückschritt in Sachen Gleichberechtigung,“ so Heidrun Sachse weiter.

 
 

29.05.2018 in Gleichstellung

Vom Frauenwahlrecht zur Parität

 
Daniela Gruber (li.) und Sarah George (re.) bei der Diskussion in Jena (Bild: ASF Jena /SHK)

Unter diesem Motto lud die ASF Jena/SHK zu einer öffentlichen Diskussion mit anschließender Filmvorführung.

Zu Beginn stellte Sarah George (stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Thüringen) einige Fakten zur Rolle der Frauen in den Parlamenten und in der politischen Arbeit dar: Der Frauenanteil im Bundestag steigerte sich mit Einzug der GRÜNEN drastisch, da dort seit 1987 die Listen der KandidatInnen paritätisch besetzt werden. In der SPD gilt bei der Besetzung von Parteigremien eine Quote von nur 40%, in der CDU sind es derzeit 33%.

 
 

09.05.2018 in Gleichstellung

"Die göttliche Ordnung" - Film und Diskussion in Jena

 

2018 wird 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland gefeiert. Aber ist das auch genug? Seit der Wahl im letzten Herbst sitzen jetzt nur noch 30,7% Frauen im deutschen Bundestag, das sind knapp 6% weniger als in der letzten Legislaturperiode. Im Thüringer Landtag sind immerhin 41 % weibliche Abgeordnete vertreten. In der Bevölkerung stellen Frauen in Deutschland allerdings sogar die knappe Mehrheit von 51 %. Echte Gleichberechtigung muss aber auch gleiche Repräsentation bedeuten. Da gibt es Nachholbedarf und es gibt auch einen Lösungsansatz: Parität.

 
 

24.11.2017 in Gleichstellung

Gleiches Gehalt für gleiche Arbeit? Wie es darum steht

 

Gehaltslücke oder auch Gender Pay Gap genannt ist nichts als die Beschreibung einer gravierenden Ungerechtigkeit, die sich Frauen nach wie vor gefallen lassen müssen. Was dagegen getan werden kann, hat die Europäische Kommission in einem Aktionsplan nieder geschrieben. Dort ist nachzulesen, wie es in der gesamten EU um das "geschlechtersüezifische Lohngefälle" bestellt ist und was man geneigt ist, den Mitgliedstaaten bis 2019 an Handlungsempfehlungen zu bieten. Nachzulesen sind die acht Aktionsschwerpunkte hier.

Den Blick noch weiter fasst der Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums.

Es bleibt noch viel zu tun, um endlich eine gerechte Entlohnung für geleistete Arbeit zu erreichen.

 
 

Suchen

 
Besucher:83255
Heute:24
Online:2
 

Aktuelle-Artikel

  • ASF Jena/SHK im Bundestagswahlkampf. Mit einer Social-Media-Kampagne und einem Info-Stand beteiligte sich die ASF in Jena am dortigen Bundestagswahlkampf. Unter dem Motto: „ich wähle SPD weil, …“ lag der ...
  • Neuwahl ASF Landesvorstand. In einer der Gründungsstätten der deutschen Sozialdemokratie, im Goldenen Löwen in Eisenach, fand am 02. Oktober 2021 die Landesdelegiertenkonferenz der ASF Thüringen statt. ...
  • Einladung zum Verfassungs-Salon der ASF und ASJ. VERFASSUNGS-SALON: MÄNNER UND FRAUEN SIND GLEICHBERECHTIGT! “Männer und Frauen sind gleichberechtigt”, so steht es schon seit 1949 im Grundgesetz; eine hart erkämpfte ...